3 Länder 2 Tage

Vom 5.10.2018 -7.10.2018 nahmen die Kameraden OG d.R Hoppe und OG d.R Holzinger der RK Holheim und der RK Nördlingen am

24. „Internationalen Drei-Länder-Zweitage-Marsches“

teil.

Marschstrecken:
 
1. Marschtag „Klassischer“ DLZM:
ca. 36 Km (1000 m Höhenunterschied)
Altreichenau, Frauenberg, Dreisessel, Drei-Länder-Eck,
Plöckensteinsee (Tschechische Republik), Hochfichtgebiet
(Österreich), Frauenberg, Altreichenau.
Alternativ wurde ab diesem Jahr eine Variante angeboten:
„Variante“ DLZM:
ca. 24 KM (600 m Höhenunterschied)
Altreichenau, Frauenberg, Dreisessel, Drei-Länder-Eck,
Kontrollpunkt 5, Frauenberg, Altreichenau.
 
2. Marschtag
ca. 25 Km Rund um die Stadt Freyung im schönen Bayerischen Wald.

Marschbericht von OG d.R. Alois Hoppe

Am 5.10 war Anreise nach Freyung zum Aufklärungsbataillon 8 in der Kaserne am Goldenen Steig wo sich der Meldekopf befand und man sich sein Schlaflager in der Sporthalle herrichten .

Am ersten Marschtag war dann Wecken um 6:00 danach Frühstück – nach dem Frühstück ging es dann gleich mit dem Bus nach Altreichenau wo dann auch das Antreten an Start und Ziel war. Nach dem Start ging es ca 3 km auf gerader Strecke bis es dann ca 3 km bergauf ging zum Dreisessel der Höhenunterschied betrug um die 1000m danach ging es weiter zum 3 Länderecke Deutschland, Österreich, Tschechien. Von da an ging es Richtung Plöckensteinsee, was ein sehr Anspruchsvoller Pfad war über das Steinerne Meer bergauf und bergab.

Am See unten angekommen ging es einige Kilometer durch Tschechien und danach durch Österreich und letztendlich wieder durch Deutschland Richtung Ziel. Ca 8 – 9 Std war man unterwegs und es waren 36 km mit den unterschiedlichsten Pfaden mal Stein mal Wald und Wiesenwege dann wieder Schotter also für jeden was dabei.

In der Kaserne wieder angekommen gab Essen Abendessen danach einen Kameradschaftsabend aller Teilnehmer aus Tschechien Österreich Ungarn Schweiz USA und Deutschland. Es gab dann einige Ansprachen von den Veranstaltern und Kommandeuren aus Österreich Tschechien und Deutschland sowie dem stellvertretenden Landesvorsitzenden der Landesgruppe Bayern,danach gemütliches Beisammensein mit Live- Musik. Am Sonntag ging es dann zum 2ten Marschtag rund um Freyung mit ca 20 km bergauf bergab danach gab es eine Urkunde und nen Aufnäher für die erfolgreiche Teilnahme nach dem Mittagessen ging es dann auf die Heimreise wo man dann schließlich auch wieder gesund und glücklich ankam.


Impressionen von der Veranstaltung

Kamerad Holzinger beim Frühstück erster Marschtag

Bild 23 von 23

Kamerad Holzinger beim Frühstück erster Marschtag

 

(Text und Bilder Hoppe/Holzinger)